Unser diesjähriger Run for Life findet am Donnerstag, den 09. Juli 2015 statt. An diesem Tag wollen wir ein Zeichen der Solidarität setzen, indem wir uns um Probleme kümmern, die viele Menschen vor unserer Haustür, in Deutschland, in Europa und weltweit bedrängen.

Auf unserer Erde gibt es an vielen Stellen Menschen, die leiden und in ihrer Heimat von Krieg, Terrorismus und Krankheiten betroffen sind. An diesen sozialen „Brenn-Punkten“ wollen wir Solidarität zeigen und den Menschen helfen, ein menschenwürdiges Leben in einer auf Frieden ausgerichteten Gesellschaft zu führen. Daher setzen wir uns für zwei verschiedene Problemfelder ein:

  • für die weltweite medizinische Versorgung von Menschen in Not durch die Organisation „Ärzte ohne Grenzen“

  • und für die Unterstützung von Flüchtlingen hier vor Ort in Zusammenarbeit mit der Stadt Celle. Gerade angesichts der aktuellen Ereignisse in einigen Regionen Deutschlands wollen wir hier ein Zeichen setzen.

Wir freuen uns sehr, dass es uns gelungen ist Frau Ursula von der Leyen als Schirmherrin für den diesjährigen Run for Life zu gewinnen.

 

WIE WIRD GESPENDET?

Die Spenden können direkt auf unser Spendenkonto überwiesen werden, vorbereitete Überweisungsträger erleichtern hier die Abwicklung. Jede Klasse, jeder Mathematikkurs im 11. Jahrgang, Teams der Abiturienten, des Lehrerkollegiums, der Eltern und Gäste bemühen sich um möglichst viele Sponsoren, die die klassen- bzw. kurs- oder teambezogene Laufdistanz durch einen absoluten Betrag unterstützen. Dazu erhalten alle Schüler/innen sowie Kollegen/innen „Sponsorenzettel“ und Überweisungsträger.  

Download des Spendenzettels

Dafür suchen sie dann Sponsoren, die zusätzlich zur Überweisung auf dem abzutrennenden Abschnitt ihren Spendeneinsatz eintragen und durch Unterschrift bestätigen.

Die Abschnitte der Klasse bzw. Laufgruppe werden durch den Klassen- oder Kurslehrer bzw. die Laufteilnehmer selbst in Raum 37a bei Frau Gall-Beermann abgegeben.

Die Sponsorensuche beginnt ab Montag, den 27.04.2015. Alle vier Wochen wird durch Aushang auf den Run for Life-Stellwänden eine Sponsoren-Rangliste aller teilnehmenden Gruppen erscheinen.

Um die Spenden für einen gemeinnützigen Zweck von der Steuer absetzbar zu machen, geht das Geld auf das Konto des

Vereins der Freunde und Förderer des Ernestinums

(IBAN DE45 2575 0001 0003 0009 73 bei der Sparkasse Celle).

 

WIE WIRD GELAUFEN?

Jede Klasse bzw. jeder Kurs (und teilweise auch die Abiturienten, das Kollegium, die Eltern und Gäste) bilden maximal vier Laufgruppen, die sich auf die vier angebotenen Strecken verteilen:

  • Die Teams A und B laufen auf den kürzeren Strecken der Sportplatzrunde (400m) oder der Burgrunde (1.160m) als Staffel, indem deren Mitglieder zumindest eine (möglichst mehr) Runde(n) nacheinander laufen und sich durch Stabwechsel ablösen. Die einzelnen Läufer können dabei mehrfach zum Einsatz kommen, und die Teamgröße ist nicht festgelegt. Es sollen sich somit nicht mehr als ca. 40 Läufer gleichzeitig auf der Strecke befinden, pro Gruppe einer. Die jeweiligen Runden werden von einem „Kampfgericht“ notiert. Damit die Laufgruppen besser erkennbar sind, sollte sich jede Klasse und jeder Kurs um die gleiche Kennzeichnung ihrer Lauftrikots bemühen. Bei dem Lauf geht es nicht primär um Bestzeiten. Die Zeit spielt allerdings doch indirekt eine Rolle über die Zahl der gelaufenen Team-Kilometer von 08.55   12.15 Uhr. Damit die jeweilige Ablösung des Team-Läufers funktioniert und eine entsprechende Kilometer Summe erreicht wird, sollte die jeweilige Gruppe sich eine genaue Reihenfolge oder gar Taktik überlegen! Team A läuft auf Strecke 1 (Sportplatzrunde), wo schnellere Wechsel möglich sind. Team B läuft die Burgrunde von Strecke 2 mit abwechslungsreicher Streckenführung.

  • Für trainierte Läufer, die sich eine längere Strecke in angemessenem Tempo zutrauen, werden zwei Laufstrecken mit gleicher Streckenführung angeboten. Die kürzere Langstrecke von 6.000m führt vom Schulzentrum bis Altencelle und zurück entlang der Aller. Die längere Langstrecke von 15.700m setzt die vorherige Strecke in Richtung Osterloh fort. Die Trennung der beiden Laufstrecken erfolgt am Ortseingang Altencelle. An diesen beiden Läufen für Individualteilnehmer können maximal 12 Mitglieder einer Klasse bzw. eines Kurses teilnehmen, die sich jeweils auf die Strecken C und D verteilen.

Die Laufkilometer von Team A und B und der Individualläufer der beiden Langstrecken werden addiert und ergeben das Gesamtergebnis der Klasse bzw. des Kurses.

Die Einteilung der vier Laufgruppen erfolgt durch die jeweiligen Klassen und Kurse und wird durch den Klassenlehrer bzw. Kurssprecher bei Herrn Harms gemeldet.

Wer sich nicht in der Lage sieht zu laufen, sollte sich dennoch an der Sponsorensuche beteiligen. Und für ihn oder sie besteht auch die Möglichkeit, sich intensiv am Beiprogramm bzw. an der Organisation zu beteiligen.

 

WIE WIRD DAS SIEGERTEAM ERMITTELT?

Die Ermittlung des Siegerteams ergibt sich zur einen Hälfte aus den generierten Spenden und zur anderen Hälfte aus der erbrachten Laufleistung pro Schüler/in einer Klasse bzw. eines Kurses. Die erfolgreichsten drei Teams erwartet auch dieses Mal wieder ein „süßer Gewinn“.

 

Nicht zu vergessen am 09. Juli: Laufschuhe, frühlingshafte Laufkleidung und viel gute Laune! Und falls es regnet, ......... laufen wir erst recht!

KEEP ON RUNNING!

Margot Gall-Beermann