„Original statt Abbildung!“, mit diesem Wunsch sind am Freitag, 20.11.2015, zwei Kunstkurse unseres elften Jahrgangs ins Sprengel Museum Hannover gefahren. Der Unterricht fand für die Schülerinnen und Schüler sowie ihre Lehrkräfte, Frau Lyssenko und Frau Drangmeister, damit nicht wie gewohnt im Klassenraum statt, sondern in den großen und weiten Räumen des Hannoverschen Museums. Und betrachtet wurden auch nicht einfach Abbildungen, die sonst mithilfe der modernen Geräte im Klassenraum gezeigt werden, sondern die originalen Kunstwerke.

Umberto Boccionis Gemälde „La strada entra nella Casa“ („Die Straße dringt in das Haus“) (1911) war das Ziel der gemeinsamen Fahrt. Es ist einer der Schwerpunkte im Abitur 2017. Da es an diesem Tag auch das Ziel zahlreicher anderer Schülergruppen von Schulen aus ganz Niedersachsen war, wurde das ungestörte Betrachten des Gemäldes schwieriger als gedacht, so groß war der Andrang. Dennoch konnten die Schülerinnen und Schüler einen Eindruck des Originals mitnehmen. 

 

Da bei einem einzigen Besuch längst nicht alle Werke des Museums ausgiebig angesehen und besprochen werden können, haben die Schülerinnen und Schüler selbst Bilder ausgesucht und zu ihrer Wahl eine ganz eigenständige Annäherung geschaffen. Die Ergebnisse der Arbeit während unseres Besuchs sind auf der Seite der Fachschaft Kunst zu finden.