Nachdem am 27.08.2013 zehn Klassen der Jahrgänge 6, 7, 9 und 10 des Gymnasiums Ernestinum Celle das „größte Klassenzimmer der Welt“, die Ideenexpo, besuchten, hatten dank der Unterstützung des Arbeitgeberverbands Lüneburg-Nordostniedersachsen am Donnerstag zwei weitere zehnte Klassen dazu Gelegenheit. Hier ein erster Erfahrungsbericht:

Vom Augapfel bis Zentralheizung – Lernen mal anders!


Am Expo-Gelände angekommen, wurde sich zuerst mit den Aktionen im Außenbereich beschäftigt, z. B. dem Fahren mit Elektroautos, -skateboards und –fahrrädern. Danach folgte ein informativer Workshop zum Thema „Studiengangs- und Berufssfindung“. Wir haben sehr viel über die Internet-Plattform 2abi.de“ erfahren und wie man sich durch den nahezu grenzenlosen Dschungel von sich mit dem Abitur eröffnenden Möglichkeiten „durchschlägt“.
Am 29.08.2013 haben die Klassen 10F und 10L2 des Gymnasiums Ernestinum eine Exkursion zur Ideenexpo nach Hannover unternommen. Unter großen Erwartungen ging es um Punkt 8 Uhr mit einem vom Arbeitgeberverband Lüneburg-Nordostniedersachsen gesponserten Bus los.

 

Den Rest der Zeit haben wir in der großen Expo-Halle verbracht, wo uns sowohl Wissenschaft als auch gesellschaftliche und umweltpolitische Themen näher dargelegt wurden. Jeder hat sich frei bewegen und sich über die persönlichen Interessengebiete informieren können. Die Themen wurden mit prägnanten Erklärungen, Experimenten, Modellen und Aktionen zum Mitmachen ohne das „Schulgefühl“ dargestellt.

Die Zeit zum Zurückfahren kam viel zu schnell. Viele von uns freuen sich schon auf die nächste Ideen-Expo!

 

(Leah Nölke, Johanna Platt und Anna Louisa Kollsten, Klasse 10F)

 

Das „größte Klassenzimmer der Welt“ geht in die vierte Runde - und wir sind dabei. Die IdeenExpo wurde 2007 ins Leben gerufen mit dem Ziel, junge Menschen für naturwissenschaftliche und technische Berufe zu begeistern. Aus der erfolgreichen ersten Veranstaltung hat sich die bekannte, alle zwei Jahre stattfindende Mitmach- und Erlebnisveranstaltung entwickelt.

Die Schülerinnen und Schüler haben dort die Möglichkeit, auf altersgemäße Weise aufsehenerregende Exponate zu entdecken und zu erforschen; sie können die faszinierende Arbeitswelt von Ingenieuren, Biologen, Chemikanten oder Zerspanungstechnikern kennen lernen und sich beruflich beraten lassen; und sie können Workshops zur intensiven Auseinandersetzung mit naturwissenschaftlichen und technischen Themen besuchen: Ob Roboterbau, DNA-Analysen, Tatortermittlung, Kosmetikherstellung und vieles mehr. Hier ist für jeden etwas dabei.

Daneben wird es ein umfassendes Live-Programm mit spannenden Wissenschaftsshows, Experimental-Vorträgen und einem Abendprogramm mit Konzerten geben. Bekannte Moderatoren und Wissenschaftler wie Ranga Yogeshwar werden Einblicke in die neuesten technologischen Entwicklungen und in die MINT-Berufswelten gewähren. Lassen Sie sich selbst von der Homepage inspirieren: http://www.ideenexpo.de/