MINT: Mathematik – Informatik – Naturwissenschaften – Technik


Kooperationsvetrag mit der Hochschule Hannover geschlossen

Das Zukunftslabor MINT der Hochschule Hannover (HsH) bietet Grundschulen, Sekundar- und Oberstufen maßgeschneiderte Lernangebote in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT). Im Zukunftslabor MINT erleben Schülerinnen und Schüler neueste Technologien unter professioneller Anleitung.

Der geschlossene Kooperationsvertrag hat zum Ziel, die Entscheidungskompetenz von Schülerinnen und Schülern zur Studien- und Berufswahl zu verbessern und das Interesse der Schülerinnen und Schüler für die MINT-Fächer zu stärken.

Die Klasse 8Fa wird am 23.03.2017 im Mint-Labor das Programmieren von Lego-Robotern lernen.

Mathematikolympiade erfolgreich durchgeführt

Hagen Papenburg, Ernestiner des 12. Jahrgangs und 3. Preisträger der Bundesrunde der 55. Mathematikolympiade 2016 in Jena nahm auch in diesem Jahr am Wettbewerb teil und freute sich auf die niedersächsische Landesrunde in Göttingen am 24. und 25. Februar und ging als Landessieger in der Klasse 12 daraus hervor.

Auch Dylan Wagner errang einen erfolgreichen dritten Platz in der Klassenstufe 9 in der Landesrunde der Mathematikolympiade:

 

Herzliche Glückwünsche zu dem großartigen Erfolg unserer Ernestiner!

 

Besuch des Schülerlabors „Quantensprung“ in Geesthacht

Das Helmholtz-Zentrum Geesthacht bietet in seinem Schülerlabor die Möglichkeit, an einem Projekttag Einblick in die Arbeit des Helmholtz-Zentrums und in die moderne Forschung am Standort Geesthacht zu erhalten. Schülerinnen und Schüler der zehnten Klassen besuchten mit ihren Lehrkräften die Experimentiertage des Schülerlabors Quantensprung zu den Themen „Erneuerbare Energien“ und „Wasseranalytik“. Der Besuch fand am 21.02. 2017 durch die 10G und 10F statt, nachdem in diesem Schuljahr die Klasse 10L am 18.01.2017 den Auftakt machte.

Das Schülerlabor Quantensprung möchte exemplarisch zeigen, dass Naturwissenschaften spannend sind. Die Schüler sollen durch eigenes Experimentieren ihre Natur und Umwelt begreifen. Sie sollen erkennen, dass Naturwissenschaft etwas ist, was mit dem täglichen Leben im Kleinen und anstehenden Herausforderungen der Menschheit im Großen zu tun hat.

 

 

Außerschulischer Lernort phaeno

 

Phänomene sehen, spüren, hören, selber ausprobieren und erforschen - das ist am anerkannten außerschulischen Lernort phaeno zu erleben.

An über 350 Stationen machen Schülerinnen und Schüler einzigartige Erfahrungen, die sie zum Lernen motivieren. Traditionsgemäß fuhren die fünften Klassen des Ernestinums am 07.02.2017 nach Wolfsburg zu einem außergewöhnlich spannenden MINT-Tag am phaeno.

Im zweiten Halbjahr werden weitere Klassen folgen, die in den vergangenen Schuljahren noch nicht da gewesen sind.

 

Vortrag zu Gravitationswellen

„So klingt die dunkle Seite des Universums – mit Gravitationswellen dem Kosmos lauschen“ - Dr. Benjamin Knispel vom Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik (Albert-Einstein-Institut Hannover) wird am 14.03.2017 in der 7. und 8. Stunde zu diesem Thema bei uns referieren. Den Schülern der Physikkurse der Oberstufe wird die Möglichkeit eröffnet, aus erster Hand Informationen über die Forschung an Gravitationswellen zu erhalten.

 

Albert Einstein postulierte bereits 1916 Gravitationswellen. Diese Verzerrungen der vierdimensionalen Raumzeit ergeben sich als direkte Folge seiner Allgemeinen Relativitätstheorie. Seither versuchen Physiker Gravitationswellen aufzuspüren. Das ist 2015 gelungen: An den Advanced-LIGO-Detektoren in den USA konnten Signale von Gravitationswellen erstmals gemessen werden. Deutsche Wissenschaftler des Instituts in Hannover waren direkt an der Vorbereitung und der Auswertung der Messungen beteiligt.

 

Jugend Forscht Ausstellung

Am 15.02. erhielten viele Schüler einen Einblick in die Jugend forscht Arbeit ihrer Mitschüler in Stadt und Landkreis Celle durch Besuche in der alten Exerzierhalle. 

 

Stopp des MINT-Master Schulquiz' der Ideenexpo am Ernestinum

Das Ernestinum erhält die Chance zur Teilnahme am Schulquiz als eine von 200 Schulen in ganz Deutschland am 07.03.2017. Die Jugendlichen haben hier die Möglichkeit, Fragen aus dem MINT-Bereich zu beantworten und vielleicht den Highscore zu knacken.

Ideenexpo

 

Die IdeenExpo wurde 2007 ins Leben gerufen. Ziel ist es, Schüler für naturwissenschaftliche und technische Berufe zu begeistern. Inzwischen hat sich aus der Veranstaltung Deutschlands größtes Jugend-Event für Naturwissenschaften und Technik entwickelt, das alle zwei Jahre stattfindet.

Zwölf Klassen des Gymnasiums Ernestinum werden am 14. Juni die Ideenexpo auf dem Messegelände in Hannover besuchen.

Vielleicht treffen wir wieder ehemalige Ernestiner wie hier 2013:

 

 Der Besuch und Vortrag des Meeresbiologen und Forschungstauchers Robert Marc Lehmann am 15.08.2016 war der Auftakt zu besonderen MINT-Veranstaltungen am Ernestinum im Schuljahr 2016/17 (zum Beitrag:Forschungstaucher hält Vortrag am Ernestinum.)