„Jetzt weiß ich, was ich studieren möchte!“ - Berufs- und Studienorientierung am Gymnasium Ernestinum

Die vergangenen Tage standen im 11. Jahrgang des Gymnasiums Ernestinum ganz im Zeichen der Berufs- und Studienorientierung. 

Letzte Woche Donnerstag besuchte Verena Heindl vom Institut für Talententwicklung Mitte GmbH in Hannover das Ernestinum. Sie stellte den Schülerinnen und Schülern die von diesem Institut organisierte Fachmesse für Ausbildung und Studium „vocatium“ vor, die am 9. und 10. Mai im Hannover Congress Centrum (HCC) stattfindet. Auf dieser Messe informieren und beraten ca. 140 Aussteller (Ausbildungsbetriebe, Hochschulen, Berufsfachschulen und Institutionen), darunter auch der Landkreis Celle, die ungefähr 7000 erwarteten Jugendlichen. Das Besondere dieser Messe ist, dass die Schülerinnen und Schüler nicht einfach über das Messegelände schlendern, sondern bereits im Vorfeld feste Gespräche mit den Ausbildungs- und Studienberatern vereinbaren. Frau Heindl informierte die Schülerinnen und Schülern über die Aussteller und präsentierte ihnen vor allem den umfangreichen Anmeldebogen, auf dem die Schüler nun angeben können, mit welchen Ausstellern sie Gespräche führen möchten. Zwei Wochen vor Messebeginn erhalten die Schülerinnen und Schüler ihre Gesprächstermine, so dass sie sich auf die einzelnen Gespräche gezielt vorbereiten können. 

Am vergangenen Montag dann machte der 11. Jahrgang des Gymnasiums Ernestinum eine Tagesexkursion nach Göttingen und besuchte dort die „Informationstage für Studieninteressierte“ der Georg-August-Universität. Im Zentralen Hörsaalgebäude der Universität standen den Schülerinnen und Schülern Mitarbeiter und Studierende der verschiedenen Fakultäten sowie der verschiedenen studienbegleitenden Institutionen für Fragen und Gespräche zur Verfügung. Des Weiteren präsentierten sich die verschiedenen Fächer in jeweils 45-minütigen Veranstaltungen in den Hörsälen und informierten unter anderem über Studiengänge, Arbeitsmethoden, Forschungsgegenstände sowie Erwartungen und Anforderungen an die künftigen Studierenden. Dabei konnten die Schülerinnen und Schüler je nach Interessenlagen unter mehr als 70 Veranstaltungen auswählen. „Jetzt weiß ich, was ich studieren möchte“, war nur eines von vielen positiven Resümees dieses ertragreichen Tages.  

Zu unseren allgemeinen Informationen zur Studien- und Berufsorientierung