Die IdeenExpo wurde 2007 ins Leben gerufen. Ziel ist es, Schüler für naturwissenschaftliche und technische Berufe zu begeistern. Inzwischen hat sich aus der Veranstaltung Deutschlands größtes Jugend-Event für Naturwissenschaften und Technik entwickelt, das alle zwei Jahre stattfindet.
Neben den herausragenden Ausstellungen und Exponaten lebt die Ideenexpo auch vom Interesse und den Aktivitäten ihrer Besucher.
Zwölf Klassen des Gymnasiums Ernestinum Celle besuchten am 14. Juni die Ideenexpo auf dem Messegelände in Hannover, begleitet von ihren Klassenlehrern, weiteren Kollegen oder interessierten Eltern. Dazu fuhren wir mit drei Bussen im Shuttlebetrieb zum Expogelände. Die Schülerinnen und Schüler hatten dort die Möglichkeit, auf altersgemäße Weise aufsehenerregende Exponate zu entdecken und zu erforschen.

Dies war nach Meinung der Schüler auch das Positivste an dem Besuchstag, alles ausprobieren zu dürfen und selbst Dinge zu basteln, zu konstruieren und zu entdecken. Oft entstand auch ein kleines Souvenir zum nach Hause tragen.

Vor Ort wurde gut für die Sicherheit der Besucher gesorgt. In den Hallen waren viele Stände mit Mitmachaktionen, Bühnen und ausreichend Aufenthaltsbereichen sowie geregelten Besucherströmen. Für Langeweile seitens der Schülerinnen und Schüler blieb keine Zeit. Auch im Außengelände wurden die Angebote rege wahrgenommen.
Eine Schülergruppe der Klassen 8Fa und 8G nahm am Wissensquiz auf der großen Showbühne im Rahmen der großen Open-Air-Show „WissenLIVE“ teil. Die Show mit dem ARD-Moderator Ranga Yogeshwar steht in diesem Jahr unter dem Motto „Digitales – Vernetzte Soft- und Hardware“.

Jeweils 3 Mädchen und 3 Jungen traten im Team gegeneinander an. Unter Anleitung von Ranga Yogeshwar wurden drei Spiele gespielt. Im letzten wurde ein kleines „Computerprogramm“ von den Schülern ohne Vorkenntnisse entwickelt und getestet. Beachtlich meisterten sie diese Herausforderung und hatten viel Spaß dabei.

Der Blick von der großen Tribüne zur riesigen Zuschauerschar war nur den Ausgewählten gegönnt. Diesen besonderen Eindruck konnten die Sechs mit nach Hause nehmen. Sie erhielten auch eine kleine Anerkennung.
Die Fahrten mit je 3 Bussen werden pro Schüler seitens der Ideenexpo mit 4 € bezuschusst. Außerdem erhält unsere Schule aufgrund der außergewöhnlichen Vielzahl an naturwissenschaftlichen Aktivitäten einen Zuschuss zu den Busfahrtkosten von 500 € vom Arbeitgeberverband Lüneburg – Nordostniedersachsen e. V. Mit großer Freude haben wir von dieser Auszeichnung erfahren und verbrachten einen gemeinsamen spannenden naturwissenschaftlichen Tag auf der Ideenexpo.

Wir hoffen, dass es in zwei Jahren wieder eine Ideenexpo in Hannover geben wird, um auch wieder dabei zu sein!