Im August und September haben 16 Schüler/innen des 10. Jahrgangs mit den Lehrkräften Frau Lyssenko und Frau Schrader an zwei 3D-Druck-Workshops in Kooperation mit dem Unternehmen Baker Hughes teilgenommen.
In jeweils vier Nachmittagen haben wir unter Anleitung eines Experten und einer Auszubildenden das Programm FreeCAD kennengelernt und verschiedene Gegenstände damit entworfen und letztendlich auch ausgedruckt. Angefangen haben wir alle mit einem Spielwürfel, um in das Programm eingeführt zu werden und uns an die Funktionen zu gewöhnen. Danach steigerte sich der Auftrag zu einem Schlüssel-anhänger in Herzform mit einer individuellen Inschrift.

Das war schon ein wenig schwieriger, doch mit einigen Hilfestellungen hat jeder von uns ein sehr schönes Ergebnis erzielt. Nachdem wir alle diese Aufgaben gemeistert hatten, sollten wir nun noch ein Haus nach Anleitung entwerfen. Danach hatten wir Zeit, selber kreativ zu werden. Jeder durfte einen eigenen Gegenstand entwerfen und ausdrucken. Es kamen vielerlei kreative Dinge zustande: unter anderem ein Schmuckkästchen, ein Paar Ohrringe, ein kleines Schwert, ein paar Schlüsselanhänger und eine kleine Gießkanne. Zum Ende gab es noch eine Konstruktionsaufgabe, die nach diesem ausgiebigen Training jeder von uns sehr gut hinbekam. Den Abschluss bildete eine Führung durch die Werkshallen von Baker Hughes. So endeten vier sehr spannende und interessante Nachmittage, in denen wir viel Neues und Tolles lernen konnten. Jeder von uns bekam ein Zertifikat und konnte mit seinen Werken, in denen mehrere Stunden Arbeit und Konstruktion steckten, nach Hause gehen. Wir bedanken uns sehr herzlich bei Frau Ahlbrecht für die Organisation dieses Projektes!

Mira Will, Klasse 10G