Nachdem am 27.08.2013 zehn Klassen der Jahrgänge 6, 7, 9 und 10 des Gymnasiums Ernestinum Celle das „größte Klassenzimmer der Welt“, die Ideenexpo, besuchten, hatten dank der Unterstützung des Arbeitgeberverbands Lüneburg-Nordostniedersachsen am Donnerstag zwei weitere zehnte Klassen dazu Gelegenheit. Hier ein erster Erfahrungsbericht:

Vom Augapfel bis Zentralheizung – Lernen mal anders!


Am Expo-Gelände angekommen, wurde sich zuerst mit den Aktionen im Außenbereich beschäftigt, z. B. dem Fahren mit Elektroautos, -skateboards und –fahrrädern. Danach folgte ein informativer Workshop zum Thema „Studiengangs- und Berufssfindung“. Wir haben sehr viel über die Internet-Plattform 2abi.de“ erfahren und wie man sich durch den nahezu grenzenlosen Dschungel von sich mit dem Abitur eröffnenden Möglichkeiten „durchschlägt“.
Am 29.08.2013 haben die Klassen 10F und 10L2 des Gymnasiums Ernestinum eine Exkursion zur Ideenexpo nach Hannover unternommen. Unter großen Erwartungen ging es um Punkt 8 Uhr mit einem vom Arbeitgeberverband Lüneburg-Nordostniedersachsen gesponserten Bus los.

Zum dritten Mal fand in der letzten Woche der Ferien die Summer School im Gymnasium Ernestinum statt. An fünf Vormittagen von 9 bis 13 Uhr unterrichteten sechs Abiturienten und zwei Studenten verschiedene Schüler aus den Klassenstufen 5 bis 8. Es bildeten sich acht Lerngruppen aus insgesamt 36 Teilnehmern. Jede Lerngruppe wiederholte gewünschte Themen aus einem der vier Hauptfächer Deutsch, Mathe, Englisch oder Latein. Mit viel Spaß, Freude und Engagement beantworteten die „Lehrer für eine Woche“ alle offenen Fragen, sodass konjugieren, unregelmäßige Verben bilden oder auch Funktionsgleichungen auswerten ganz leicht fielen.

Am letzten Tag des Schuljahres wurde der neue Schulleiter des Ernestinum, Herr Habekost, in sein Amt eingeführt.

Zum Beitrag der Celleschen Zeitung