Am 9. November haben Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 10 und 12 des Ernestinum im Zusammenhang mit der Aktion „Celler Bürger in Not“ ca. 300 Gläser Konfitüre hergestellt.

Die Aktion „Celler Bürger in Not“ wurde 1992 von Annegret Dorn und Eckhard Pohl gegründet. Seit 1994 ist das Celler Kammerorchester beteiligt. Seitdem findet jedes Jahr ein Benefizkonzert statt, in diesem Jahr am 30. November 2014 (1. Advent), 19.30 Uhr in der Alten Exerzierhalle. Solist ist Johannes Theodor Wiemes, Solohornist der Radiophilharmonie Hannover des NDR. Er wird das 1. Hornkonzert von Joseph Haydn spielen. In der Konzertpause veranstalten Schülerinnen und Schüler einen Weihnachtsbasar, auf dem selbstgekochte Konfitüren, Quittenbrot, Bienenwachskerzen, selbstgebastelte Weihnachtskarten, Tannenbaumschmuck u.a. angeboten werden. Schülerinnen und Schüler des Immanuel Kant Gymnasiums werden selbstgebackene Kekse beisteuern. – Die Veranstalter hoffen auf regen Besuch und eine große Spendensumme. 

 

Es werden noch Helfer gesucht, die am 30. November in der Konzertpause Marmelade, Quittenbrot, Kerzen, Postkarten und Sekt verkaufen und am Ausgang Geld einsammeln.

Alle Einnahmen werden zu je 50% dem Diakonischen Werk Celle und dem Caritasverband Celle ohne Abzug zur Verfügung gestellt. Dies ist möglich, weil alle Kosten von Sponsoren und Spendern übernommen werden.

Das Geld kommt ausnahmslos in finanzielle Not geratenen Celler Bürgern zu Gute.

Mehr Informationen zum Konzert erhalten Sie hier