Es ist inzwischen eine gewachsene Tradition am Ernestinum: Die Schülerinnen und Schüler der Werte-und-Normen-Kurse packen Weihnachtspäckchen für den guten Zweck. Bereits seit den Herbstferien wurden fleißig Schuhkartons mit Geschenkpapier beklebt und mit Geschenken befüllt. Weit über 30 Päckchen konnten so fertig auf die Reise geschickt werden – die Zielorte: Waisenheime und Krankenhäuser, Kindergärten und Schulen im Osten Europas, wo Armut noch immer ein Alltagsfaktor ist. Unter der Schirmherrschaft u.a. des „Ladies‘ Circle“ und des „Round Tables“ setzt das Ernestinum auch in diesem Jahr wieder ein Zeichen der Solidarität und des Mitgefühls. Das Fach Werte und Normen zeigt dabei, dass Inhalte nicht nur theoretisch vermittelt, sondern praktisch umgesetzt werden können.

Besonders erfreulich in diesem Jahr: Auch das Christian-Gymnasium aus Hermannsburg beteiligte sich an der Aktion und steuerte zusätzlich weit über 30 Päckchen bei.      (Kl)