Erste-Hilfe-AG

Die Erste-Hilfe-AG kann von allen Klassen- und Kursstufen besucht werden. Jeder, der bei kleineren und größeren Notfällen nicht mehr einfach nur daneben stehen möchte, sondern lieber tatkräftig Verletzten helfen will, ist hier richtig!


Zu Beginn der AG- Stunde wird meist etwas Theorie vermittelt, so dass man besser versteht, welche Ursachen sich hinter bestimmten körperlichen Anzeichen und Symptomen bei Unfallopfern verbergen.


Dann wird es praktisch: die Tische werden zur Seite geschoben, eine Decke auf dem Boden ausgebreitet und schon kann es mit dem Üben losgehen. Wir lernen Maßnahmen, die man als Ersthelfer am Unfallort durchführen kann, z.B. einen Druckverband anlegen, einen Verletzten in die stabile Seitenlage bringen und vieles mehr.


Am Ende jeder AG-Stunde darf die beliebte sogenannte Chaosrunde nicht fehlen: einige warten als Sanitäter vor der Tür, während drinnen chaotische Unfallszenarien nachgestellt werden. Dann werden die Sanitäter hereingerufen und versuchen, so gut wie möglich Erste Hilfe zu leisten. Dies ist oft garnicht so einfach, denn die Verletzten sind meist zahlreich und fast immer behindert ein Gaffer, der alles mit dem Handy fotografieren will, die Arbeit der Sanis!


Man sieht: obwohl in der Erste-Hilfe-AG sehr ernsthaft sinnvolle Maßnahmen am Unfallort eingeübt werden, steht der Spaß eindeutig immer im Vordergrund!