Ernestinum gestaltet musikalische Andacht in der Stadtkirche

Am Samstag, d. 19.9.2020 hat das Ernestinum die vorletzte Andacht der Reihe "an-gedacht" (ehemals Marktmusik) gestaltet. Stellvertretend für die Ernestiner Chöre, die corona-bedingt nicht auftreten konnten, hat diesmal ein Streichquartett gespielt. Die Andacht wurde von Herrn Dr. Hauschildt gehalten. 

Die Schülerinnen und Schüler des Streichquartetts aus dem Schulorchester hatten sich klassische vierstimmige Chorsätze ausgesucht und haben diese instrumental und damit aerosolfrei vorgetragen. 
Die Aussage der Lieder wurden für die Gemeinde verständlich gemacht, indem Herr Hauschildt die Texte zwischen den Instrumental-Strophen vorgetragen hat.

In seiner Ansprache nahm Dr. Hausschildt sich den 250. Geburtstag des Philosophen Georg Wilhelm Friedrich Hegel zum Anlass über dessen Gedanken zur Vernunft, Verantwortung und Freiheit zu sprechen und diese in ihrer Bedeutung für unsere heutige Situation auszuleuchten. 

Mit 120 zugelassenen Personen war die Stadtkirche so voll besetzt wie erlaubt und das Publikum durfte eine sehr feierliche und im besten Sinne nachdenkliche Veranstaltung erleben. 
 
Maria Meynecke


-->