Die Irre von Chaillot

Ein Stück von Jean Giraudoux

 Letzte Aufführung! HEUTE:  FR, 28.03.2014

Zur Bildergalerie von "Die Irre von Chaillot"

19:00 UHR im Forum - Eintritt frei !

Zur Handlung: 

Im Pariser Stadtviertel Chaillot herrscht ein buntes Treiben – skurrile Gestalten gehen ihrer Beschäftigung nach und genießen ihr Leben. Doch unter diese mischt sich mehr und mehr ein anderer Menschenschlag: Präsidenten, Makler und Manager haben die Welt unter sich aufgeteilt, alles wird teurer, Profitgier ersetzt Lebensfreude.

Doch die Irre von Chaillot sieht nichts von alledem, bis ihr eines Tages der lebensmüde Pierre in die Arme fällt und ihre Freunde die Invasion der Ausbeuter nicht länger vor ihr geheim halten können. Da wird ihr klar: Sie und ihre Freunde müssen dieser Entwicklung Einhalt gebieten…

Und wir stellen uns die Frage: Wer ist hier eigentlich verrückt?

Von Montag an nimmt eine Schülergruppe im Rahmen des Comenius Projekts "Von der Natur lernen" am internationalen Arbeitstreffen in Taormina, Sizilien, teil.

Zur Webseite des Comenius-Projekts

Informationen über das Comenius Projekt

Lesen Sie hier unsere online-Begleitung der Reise.... 

Das Ernestinum nahm in diesem Jahr mit einer Rekordzahl von drei Chorgruppen in drei von vier Konzerten des Kinderchorfestivals „Das junge Celle singt“ teil.

Vor vollem Haus präsentierten sich im ersten Konzert die Chorgruppen der Chorklassen 5b und 5a/c unter der Leitung von Frau Budtke und Frau Meynecke . Die Fünftklässler sangen mit großer Begeisterung vom „Kuckuck und Esel“, von der Brücke bei Avignon, bei der die jungen Herren einen formvollendeten Diener und die jungen Damen einen Knicks ausführten, und tanzten einen „Sitzboogie“, bei dem sie von zwei Schülerinnen aus der Klasse 5a auf dem Saxofon und der Klarinette begleitet wurden.

Im zweiten Konzert am Freitag stellte die Chorklasse 6ab mit Frau Budtke unter anderem einige Lieder aus ihrem aktuellen Musical-Projekt „Tabaluga“ vor. Dabei waren auch schon einige sehr vielversprechende Kostüme zu sehen. 

 

Endlich ist es so weit: Das neue Jahrbuch des Ernestinums ist da! Dieses Mal gibt es ein farblich neues Layout (grün), da im Mittelpunkt die Berichte der einzelnenKlassen vom Projekttag zum Thema "Von und in der Natur lernen" stehen. Darüber hinaus sind die 168 Seiten prall gefüllt mit Informationen zu Highlights aus unserem Schulleben, unseren internationalen Aktivitäten (Comenius, Austauschprogramme, etc.), Erfahrungen unserer ehemaligen Schüler, Veränderungen an der Schule sowie zur Ernes-Historie. Es lohnt sich also, die 10 Euro Kaufpreis zu investieren und nach Lust und Laune in unserer Chronik zu stöbern.

Dahinter steckt immer ein kluger Kopf.“ – Klasse 9F nimmt an Zeitungswettbewerb teil.

Der Klasse 9F des Gymnasiums Ernestinum ist es gelungen, beim renommierten und traditionsreichen Wettbewerb „Jugend schreibt“ angenommen zu werden.

In einer Zeit, die verstärkt Medienkompetenz fordert, wird den Neuntklässlern am Ernestinum tagesaktuell der professionelle Umgang mit einer überregionalen Tageszeitung beigebracht. Ein Jahr lang werden alle Fächer auf die F.A.Z. zurückgreifen können, da alle Schüler täglich ein Exemplar nach Hause geliefert bekommen. Zusammen mit dem IZOP-Institut wird den Schülern im Deutschunterricht zusätzlich beigebracht, eigene Reportagen zu schreiben und zur Veröffentlichungsreife zu bringen. Der Klassenlehrer, Herr Klose, freut sich: „Als eine von ganz wenigen Schulen in Niedersachsen sind wir dieses Jahr beim Wettbewerb dabei.