4. Platz bei der Russisch-Olympiade

Als jüngstes Team bei der 44. Niedersächsischen Russischolympiade hat der Russischkurs des 6. Jahrgangs des Ernestinums einen erfreulichen 4. Platz belegt. 

Die Olympiade wurde in diesem Schuljahr pandemiebedingt in digitaler Form durchgeführt.

Die teilnehmenden Teams haben Videos erstellt, die Interesse für die russische Sprache und Kultur wecken sollten. Welchen Teams dies am besten gelungen ist, wurde in einer Online-Abstimmung an allen niedersächsischen Schulen mit Russischunterricht und deren Partnerschulen in Russland ermittelt. 


Das Video der 6. Klasse mit dem Titel „Интересный вопрос“ („Eine interessante Frage“) verpasste den 3. Platz nur um eine Stimme. In dem Video wird eine Frage erörtert, die tatsächlich im Russischunterricht von einer Schülerin gestellt wurde: Gibt es eigentlich auch Muttersnamen?

Wer den Hintergrund dieser Frage erfahren möchte, sollte sich das Video anschauen.

Der Wettbewerb fand vor dem Angriff Russlands auf die Ukraine statt, der zur Zeit alles überschattet. Die Schüler:innen der 6. Klasse dürfen sich aber trotzdem über ihren Erfolg und die kleinen Präsente der Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch freuen. 

Поздравляем! Herzlichen Glückwunsch!


Daniela Bunkenburg (Russischlehrerin)

-->